Freitag, 14. November 2014

Winterschlaf

hagebutte DSC_5302 DSC_5198 DSC_4125 DSC_5276 DSC_4161 DSC_5427 DSC_4715 DSC_4117 DSC_5311

... oder zumindest Winterruhe wird hier vermutlich in den nächsten Wochen herrschen.
Im nächsten Jahr soll es (wohlüberlegt und mit neuen Ideen) aber wieder weiter gehen!

Inzwischen wünsch ich Euch allen eine gute Zeit, macht es Euch schön und lasst Euch auf keinen Fall stressen :-) !

Donnerstag, 6. November 2014

Mein japanisches schottisches kanadisches Holzfällerhemdkleid

karotunika2

Letztens ist mir ein blau-karierter, schön weicher, leichter Flanellstoff in die Hände gefallen, und irgendwie musste ich sofort an meine japanischen Schnittmusterbücher denken. Tatsächlich werden solche großkarierten "Schotten-Karo"-Stoffe dort öfter mal verwendet. Der Gedanke an ein wärmendes, aber doch leichtes Kleidungsstück aus Webstoff hat mir außerdem gut gefallen.

tunikakariert

Ziemlich schnell hatte ich mich für "Kleid H" aus Yoshiko Tsukioris "Kleider, Tops und Hosen" entschieden. Allerdings habe ich den Schnitt auf Tunika-Länger gekürzt und - wie fast immer - in der Weite reduziert. Hinten hab ich aufs Kräuseln ganz verzichtet; nach der ersten Anprobe hab ich außerdem Abnäher ins Rückenteil gearbeitet, damit das ganze nicht so "zeltmäßig" an mir herunterhängt. So gefällt mir meine Bluse - oder sollte ich Tunika sagen? - wirklich sehr gut, und ich trage sie sehr gerne und oft.
Irgendwie, finde ich, zumindest nach meinen Änderungen, erinnert der Schnitt an die Wiksten Tova - Tunika - auf jeden Fall an diese Version von Antje.

karotunika1

Die Fotos sind, stellvertretend für die heutige RUMS-Runde, schon vor ein paar Tagen entstanden. Beim Fotografieren war es sehr kalt (eigentlich hatte ich ja noch eine Jacke an) und die Geduld aller Teilnehmenden beschränkt, aber ich denke, Ihr könnt Euch einen ganz guten Eindruck von meinem neuen Lieblingsstück machen - auch wenn immer irgendetwas verwurschtelt ist, sei es der Ausschnitt, sei es der Ärmel... Aber so sieht das im Alltag ja auch aus ;-).

Montag, 3. November 2014

Wunsch erfüllt!

pferddetail

Meine Tochter hatte da einen großen Wunsch.

pferddetail2

Gerne hab ich mich bemüht, den so gut wie möglich zu erfüllen, und habe also ein ...

... Wer erkennt's? ...

pferd

... ein Pferd gezeichnet und appliziert. Oder ein Pony, so genau kann ich das nicht sagen, aber das ist auch egal, denn es macht mein Kind auf alle Fälle glücklich! :-)

Ach so, "Träger" für die Applikation ist ein einfaches T-Shirt nach meinem eigenen Basic-Schnitt, in der Lieblingsfarbe türkis. (Naja, eigentlich ist es "mint".)

pferdeleiberl

Was man auf dem Foto unterhalb des T-Shirts nur ansatzweise erkennt, ist ein dunkelblauer Cordrock.
Cordrock

Um Stoffreste (schmalere Streifen) verwenden zu können, hab ich einen Stufenrock genäht. (Anleitungen dazu findet man z.B. hier oder hier.) Der würde - mit den Kräuselungen - aus leichten Baumwollstoffen wohl besser fallen, aber wie ich aus Erfahrung weiß (aus dem dunkelblauen Cord hatte ich diesen Rock genäht, und eine (nicht gebloggte) Hose für meinen Sohn), wird der Stoff nach mehrmaligem Waschen noch viel weicher. 

cordrockdetails

Für ein paar besondere Akzente hab ich am Saum, für den inneren Bund und die Taschen einen gemustertem Stoff (den kennt Ihr schon von hier) verwendet. A propos Taschen: Auf die wollte das Töchterchen auf keinen Fall verzichten; Wegen der Stufe im Rockschnitt konnten es keine aufgesetzten Taschen werden, Eingriffstaschen, die nur die Eingriffshöhe der obersten Stufe gehabt hätten, wären aber zu klein gewesen. Also habe ich Nahttaschen genäht, die allerdings nicht so optimal aussehen, weil sie ziemlich aufklaffen. Nun ja, so sieht man wenigstens den schönen Musterstoff, und meine Tochter mag den Rock auch so!

Mehr Selbstgenähtes für Kinder gibts bei MyKidWears.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Noch mehr Hemden

Ich hab noch einen letzten Schwung MICHEL-Fotos von meinen Probenäherinnen für Euch.

elogentMICHEL
Diesen jungen Herrn kennt Ihr vom Blog elogent, er trägt hier ein durchgeknöpftes Hemd mit grafischem Muster und mitgefasstem Paspelband.

elogentMICHELblau
Außerdem zeigt er ein blaues Hemd mit orangen Details, auch hier wurde wieder Paspelband vernäht. Netterweise gibt es auf dem Blog elogent eine kleine Anleitung dazu, vielen Dank!


Die Farbe Blau scheint besonders beliebt zu sein für MICHEL-Hemden. Christa hat diese schönen Streifenhemden genäht:

image004


streifenblauMICHEL
... und dieses hier stammt von Sandra,

hemdgelbbraun
ebenso ein Streifenhemd in Gelb und Braun - die Farbkombination finde ich auch sehr spannend!

Bunt gemustert präsentiert sich MICHEL bei Kristina:
image021
MICHELkleid In einer zweiten Version hat Kristina das Hemd zum Kleid/zur Tunika verlängert - hättet Ihr den MICHEL noch erkannt? Im Rücken hat die Tunika eine Kellerfalte und ein Bindeband, auch hier wurden Paspeln eingearbeitet.

image008
Der kleine Mann im Hause Filzekater läuft mit seinem karierten Hemd durch den Wald.

image011
Fränzis Sohn ist mit tollen Streifenhemden eingekleidet worden, einmal mit Brusteinsatz, einmal mit durchgehender Knopfleiste.

image017
Eine Mädchenversion gibt es auch von Julia/Loennendonk zu sehen, verlängert, mit Bindeband und Gummibandkräuselung an den Ärmelsäumen. Erklärungen dazu gibt es im E-Book.

IMG_3756
Sindys MICHEL-Hemd ist ganz klassisch, aus grau-weißem Streifenstoff.

image012
Bei hagymade laufen Waschbären über das MICHEL-Hemd mit roten Details.

image013
Ganz begeistert bin ich auch vom petrol-türkisfarbenen Leinenhemd von Anja vom Blog Frechdachs.


Ich danke allen Probenäherinnen fürs Testen und für die tollen Designbeispiele, für Ihre Ratschläge und Anregungen, und ich danke allen Kindern fürs Geduldig-Anproben-über-sich-ergehen-Lassen ;-) und fürs Posieren für die schönen Fotos! Alle kann ich hier einfach nicht zeigen, nur "Kostproben", aber auf den einzelnen Blogs meiner Probenäherinnen könnt Ihr mehr sehen, außerdem sammle ich alle Beispiele in der Inspirations-Galerie.

Kurz noch zum E-Book, das ihr übrigens hier bekommt:
So ein Hemd ist nicht unbedingt ein Projekt für blutige NähanfängerInnen, viele Details sind doch recht "fizzelig" und verlangen Geduld und etwas Näherfahrung - ich sage das dazu, damit niemand enttäuscht ist. Natürlich habe ich aber mein Bestes gegeben, um die Anleitung sehr genau und gut verständlich zu gestalten, und Ihr werdet langsam und Schritt für Schritt beim Nähen begleitet. :-)

So, und auch auf die dritte Verlosung habt Ihr nicht umsonst gewartet ;-). Bei der zweiten Verlosung hat Kathrin gewonnen, das E-Book ist schon verschickt. Wer heute noch einmal die Chance nützen möchte, ein MICHEL-E-Book zu gewinnen, hinterlässt unter diesem Post einen Kommentar (mit Kontaktmöglichkeit), und zwar bis heute um Mitternacht. Gewonnen hat Fräulein Marille, herzlichen Glückwunsch!

Dienstag, 28. Oktober 2014

Ein paar Hemden gefällig?

Heute geht es weiter mit den Designbeispielen für das Hemd MICHEL. Und ein großes Dankeschön geht an meine tollen Probenäherinnen!

image002
Sehr schicken Stoffmix gibt es bei Cathrin aus dem Stoffbüro zu sehen. Zwischen Rückenteil und Schulterpasse hat sie außerdem eine selbstgemachte Paspel mitgefasst.


 image022
Ein Hemd aus Vichykaro hat Steffi genäht, gerade mit den Holzknöpfen sieht das sehr hübsch aus, finde ich.


 image023
Wenn's mal schneller gehen soll :-) sind aber auch Kam Snaps anstelle der Knöpfe eine gute Wahl, so wie, zusammen mit den helleren Kontrastnähten, auf dem einfarbigen Hemd von Katharina/naebutikk.

Oder Ihr lässt die Knöpfe ganz weg, Mme Ulma und ihr Füchslein führen es vor.
image024


Der MICHEL-Schnitt lässt sich auch mit durchgehender Knopfleiste und mit Manschetten nähen, ein schönes, maritimes Beispiel kommt von Barbara vom Blog MeinJoNo:
image016


image003
Richtig cool ist auch die Version von DreiPunkteWerk! Das Hemd ist aus Jeans-Chambray genäht und hat kontrastfarbene Details.


 image014
Im Karohemd - genäht aus einem alten Herrenhemd - schlendert Christinas Sohn den Strand entlang.

 image015
Fräulein Rohmilch zeigt uns ein klassisches, hellblaues Hemd mit Brusteinsatz und Manschetten.

Das war aber noch nicht alles! In den nächsten Tagen gibt es noch einen Beitrag mit weiteren Beispielen, Ihr könnt gespannt sein, es gibt noch ganz tolle Hemden zu sehen. 
Mehr Fotos zu den jeweiligen Beispielen könnt Ihr in der nächsten Zeit auch auf den Blogs meiner Probenäherinnen entdecken, ich kann hier ja leider nicht jedes Hemd in allen Details zeigen. Ich sammle aber (nach und nach) alle MICHEL-Hemden hier, zum Wiederfinden und Inspirieren-Lassen.

Die Gewinnerin der gestrigen Verlosung wird gleich von mir ermittelt und dann benachrichtigt! ist Friederike, sie bekommt gerade ein E-Mail von mir.
Auch heute gibt es wieder ein MICHEL-E-Book zu gewinnen. Wer mag, versucht sein/ihr Glück und hinterlässt bis heute (28.10), 24 Uhr, einen Kommentar unter diesem Post (am besten mit Kontaktadresse). Ich freu mich, wenn Ihr mir schreibt, was Ihr aus dem Schnitt zaubern würdet!

Montag, 27. Oktober 2014

Gut MICHEL braucht Weile

Gestern Abend ist das E-Book für das Hemd MICHEL in den Fabelwald-Shop eingezogen.
Ich freue mich sehr, Euch hier den ersten Teil der Ergebnisse meiner Probenäherinnen präsentieren zu dürfen. (Ich werde die Fotos auf drei Posts aufteilen, weil die sonst einfach zu lang werden.)
Es sind so viele so schöne und so unterschiedliche Hemden entstanden! Ich hatte ganz tolle ProbenäherInnen, vielen lieben Dank an jede einzelne von Euch!
Der Michel aus Lönneberga hat jedenfalls viele Doppelgänger bekommen - schaut doch mal:

image009
Ein wahrer Michel - den das schlichte Hemd doch vorzüglich kleidet - ist wohl bei Frau Gold zuhause...

image018
....und ebenso bei Anja von AHkadabra, da ist sogar die Büsse mit dabei!

Ganz klassisch sind auch die Hemden, die Martina von den Girafanten für ihre Söhne genäht hat.

image019 image020


Auch in bunt macht MICHEL sich gut, das hat Johy bewiesen, einmal mit einer "Mädchenversion" (Tipps dazu gibt es ebenfalls im E-Book)
image007
und mit dem Rennfahrerhemd für ihren Sohn.

image006
image005 
Der hat aber auch noch ein kariertes Hemd bekommen, der Stoff war früher mal ein Herrenhemd. Je nach Größe bzw. benötigter Stoffmenge ist MICHEL nämlich auch ein schönes Upcycling-Projekt.

image010
Das zeigt auch Fräulein Rucksack mit dem wunderschönen Streifenhemd für ihre Tochter - der Stoff stammt von einem alten Rock von Oma.

Zum Mixen von Stoffen bietet sich der Schnitt vor allem in der Variante mit dem Brusteinsatz an. Selina von 19Nullsieben führt das sehr schön vor mit ihrem Schiffe-Hemd vor.

image001 1907
Ein zweites Hemd hat sie aus blitzblauem Flanell genäht, diesmal die Version mit durchgehender Knopfleiste.


So, das war mal der erste Schwung, weitere Hemden zeige ich Euch schon morgen.
Mehr Fotos könnt Ihr außerdem nach und nach jeweils auf den Blogs meiner ProbenäherInnen bewundern. Ich sammle (nach und nach) auch alle Posts und Fotos in der Fabelwald-Inspirationsgalerie. Wer ein Hemd nach dem E-Book MICHEL näht, kann mir gerne einen Link oder ein Foto für die Galerie schicken (Das gilt ebenso für alle anderen Fabelwald-Schnitte).

Und unter allen, die bis hier gelesen haben und die bis heute (27.10), 24 Uhr einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, verlose ich ein MICHEL-E-Book. Schreibt mir doch in Eure Kommentare, welche Umsetzungsideen Ihr für das MICHEL-Hemd hättet (Stoffwahl, Farbe....)...